HOMÖOPATIX
Naturheilpraxis für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Pferde


Augendiagnose bei Pferden ist eine diagnostische Grundlage, körperliche Schwächen zu erkennen und durch Fütterung, Kräutern und Homöopathie das Pferd ins Gleichgewicht zu bringen.


Bei Pferden kann man Erbanlagen und Schwachstellen im Auge sehen und daraus Schlüsse zur Gesundheit und dem daraus resultierenden Verhalten ziehen.

Laut Ellen Collinson, die 2012 die „Equine Iridolgie“ verfasste und die führende Praktikerin der Augendiagnose für Pferde in Europa ist, ist das Auge eines Säugetieres wie ein Fenster, wo man die körperliche Verfassung und die Funktion ihres Gebäudes sehen kann. Mit Hilfe der Kräuter therapierte sie schon so manches Wettkampfpferd.

Auch manch unwilliges Verhalten kann durch eine körperliche Schwäche oder falscher Fütterung ausgelöst werden.

Vgl. Equine Iridolgie, Ellen Collinson, Fowey, England 2012